Ali Zaoua – Auf den Straßen von Casablanca

filmbild_ali-zaouaMarokko/Tunesien/Frankreich/Belgien 2000
Regie: Nabil Ayouch
KFB empfohlen ab 12 Jahre, FSK: 12
ca. 100 Minuten
Spielfilm/Jugend-Krimi-Drama

Ali, Kwita, Boubker und Omar hausen in den Bauruinen im Hafen von Casablanca. Kraft im täglichen Kampf ums Überleben gibt ihnen ihre Freundschaft. Die 12-Jährigen erzählen einer Reporterin, wieso sie von Zuhause weggelaufen sind und was sie noch vom Leben erträumen. Ali träumt davon, wegzugehen, Seemann zu werden und die Insel mit den zwei Sonnen zu finden. Doch Ali wird vom Stein einer rivalisierenden Gang erschlagen. Geschockt verstecken die drei anderen ihren toten Freund am Hafen. Sie beschließen, Ali königlich zu beerdigen, was allerdings gar nicht so einfach ist. Doch Alis Traum von einem besseren Leben gibt seinen Freunden Mut und Kraft...

Tipp:
Dieser Film wurde mit Straßenkindern in Casablanca gedreht. Mit großer Sensibilität und Intensität wurden fast dokumentarische Bilder und ergreifende Momente eingefangen. Zahlreiche nationale und internationale Preise zeugen von der Qualität des Films, "Ali Zaoua" repräsentierte Marokko bei der Oscar-Verleihung 2001 für den besten fremdsprachigen Film.