Kein Tag für Juli

bilderbuch_kein-tag-fuer-juliJuli ist ungefähr fünf, geht in den Kindergarten und erfährt tagtäglich die großen und kleinen Abenteuer des Lebens.

Heute hat Juli einen Katastrophentag, an dem wirklich alles, alles schiefgeht: Mama ist verschlafen, das heißgeliebte Glühwürmchen ist verschwunden, und im Kindergarten kriegt er beim Umziehen den Jeansknopf nicht zu. Damit fängt der Ärger an und endet in einem Boxkampf, den Kai gewinnt, weil er stärker als Juli ist. Und das wiederum macht Julis schlechte Laune erst richtig schlecht. Zu Hause wird sie auch nicht besser, weil sich dort wieder einmal alles um Babys dreht. Keiner hat ihn richtig lieb, niemand kümmert sich um ihn, und so haut er einfach ab. Auf dem Spielplatz lassen ihn glücklicherweise die Großen mitspielen, was Julis Laune gewaltig gut bekommt. Alles wäre auch fast wieder gut, wenn nicht abends schon wieder das geliebte Glühwürmchen fehlen würde ...

Dass der verquere Tag doch noch gerettet wird, dafür sorgen Papas Arme, in denen sich Juli ausheult, und ein glücklicher Zufall, durch den er sein allerliebstes Glühwürmchen doch noch findet ...