Eine Geburtstagstorte für den kleinen Bären

bilderbuch_geburtstagstorteDas alljährlich wiederkehrende Ritual des Geburtstagsfeierns ist für Kinder außerordentlich wichtig.
Und für den kleinen Bären ist das ebenso. Sein Freund Schweinchen fühlt und weiß das und beschließt, für die Feier einen Kuchen zu backen. Es sucht erst einmal alle Zutaten.
Mit viel Hingabe und Backlust rührt es alles zusammen, was da so in einen Kuchen gehört. Die gefüllte Kuchenform wird in den heißen Ofen geschoben und Schweinchen setzt sich hochzufrieden neben den Backofen. Mit Gemütsruhe und sichtlichem Behagen wartet es, bis der Kuchen fertig ist. Erdbeeren kommen noch drauf und beim Sahnespritzen schaut der Hase vorbei. Begeistert bietet er sich als Probeesser an, weil man ja schließlich insbesondere bei einem Geschenk wissen muss, ob es auch schmeckt...

Zu den emsig immer weiter kostenden Kuchenessern stößt dann auch noch Freundin Ente. Zum Probieren läßt sie sich nicht zweimal auffordern und schnabelt angetan durch die Sahnetupfer. So wird eifrig gekostet, geprüft und getestet, als plötzlich das Geburtstagskind, der kleine Bär, dasteht. Fasziniert läßt er sich berichten, wie die drei ihm den Originalzustand der Torte beschreiben - denn schließlich war sie einmal ein großes Ganzes.

Seine Freude schmälert es keinen Deut, als er hört, dass das seine Festtorte ist, die da bereits angeschnitten vor ihm steht. Und begeistert hört er zu, wie wunderbar der Kuchen schmeckt. Strahlend beißt der Bär in ein großes Stück und ist sich sehr sicher, dass er so etwas Gutes noch nie gegessen hat. Gemeinsam wollen sie nun feiern und schmausen und ziehen mit der Torte in den Garten um. Dort hocken sie, genießen ihr Festmahl und spielen, schwatzen und singen den ganzen Nachmittag.

Erst als die Sonne untergeht, umarmt der Bär zufrieden seine Freunde und verabschiedet sich. Auf dem Heimweg hält er überglücklich sein Fähnchen in den Wind und sinniert über die herrliche Torte mit Erdbeeren und Schlagsahne. Dass er heute den allerschönsten Geburtstag seines Bärenlebens gefeiert hat, das fühlt er, als er in seinem Bett liegt und der Mond auf seine Decke scheint...